...

1.06.2024

Workshop zur Sensibilisierung von Verwaltungen, Schulen und anderen Behörden

Überall dort, wo vertrauliche sowie sensible Informationen und Daten verwaltet sowie verarbeitet werden, besteht ein erhöhtes Risiko, dass diese in falsche Hände geraten oder zweckentfremdet werden. Ein bewusster und strukturierter Umgang mit den Themen Informationssicherheit und Datenschutz werden zunehmend überlebenswichtig. Der Mensch und sein verantwortungsvolles Verhalten sind entscheidend für eine gut funktionierende Organisation.
Die gezielte Aufklärung und Sensibilisierung ist die effizienteste und am schnellsten umsetzbare Massnahme, um die Aufmerksamkeit des Personals für Gefahrensituationen zu erhöhen. Diese Massnahmen sind auch für Verwaltungen, Behörden und Schulen heute unabdingbar.

NUTZEN

Die Sensibilisierung auf mögliche Gefahren in den alltäglichen Arbeitsabläufen bewirkt eine markante Verbesserung des Risikobewusstseins. Die Fähigkeit, abwehrende und proaktive Massnahmen in den Bereichen Informations-, Organisations-, physische und personelle Sicherheit situativ einsetzen und anwenden zu können, stärkt Selbstvertrauen und Auftritt der Mitarbeitenden. Eine deutliche Reduktion der Verwundbarkeit gegenüber Angriffen und eine klare Erhöhung der Sicherheitsmaturität in der Verwaltung, an Schulen und bei anderen Behörden sind das Resultat.

INHALT

  • Aufzeigen von Schwachstellen: Mensch, Prozesse, Organisation
  • Angriffsmethoden erkennen
  • Bedrohungen und Risiken identifizieren
  • Sicherheitsbewusster Umgang mit Informationen und Daten wahrnehmen
  • Methoden zur Schärfung der Aufmerksamkeit kennenlernen
  • Präventions- und Abwehrmassnahmen anwenden

METHODIK

  • Präsentation von aktuellen und praxisnahen Beispielen und Fällen
  • Demonstration von Risiken, welche auch Verwaltungenund Schulen zunehmend betreffen
  • Einbezug der Teilnehmenden und aktive Vermittlung von bewährten präventiven und reaktiven
    Massnahmen

ZIELGRUPPE

  • Alle Mitarbeitenden von Verwaltungen, Behörden und Schulen

DAUER / ORT

  • 2 1/2h
  • Vor Ort in Ihren Räumlichkeiten

KOSTEN

CHF 1‘960.00
Inklusive: Schulungsunterlagen (Workshopgrösse: max. 25 Personen) Exklusive: MwSt., Anreisespesen der Workshop-Leitung

LEITUNG

Chris Eckert ist Geschäftsführer der Swiss Business Protection AG in Zug. Er verfügt über mehr als 30 Jahre kriminalistische Erfahrung, erworben als Ermittler und Fahndungschef bei der Kantonspolizei Zürich sowie als Kommissariatsleiter der Bundeskriminalpolizei.

Als Kriminalist und Experte in den Bereichen Informationssicherheit, Digitale Forensik, Ermittlung, Kriminalprävention und Wirtschaftsschutz stellt er seine langjährige Erfahrung konzeptionell, strategisch und operativ als Dozent sowie Studiengangsleiter des CAS Business Protection an der HWZ Zürich zur Verfügung.

Die Workshops werden von Chris Eckert und seinem Spezialisten-Team durchgeführt.

MERKBLATT UND ANRAGEN

-> Donwload Merkblatt Workshop zur Sensibilisierung von Verwaltungen, Schulen und anderen Behörden

Fragen gerne an info@swissbp.ch oder über LinkedIn